Gemeinde Nünchritz

Nünchritz – eine beispielhafte Verbindung von Natur und Industrie

Schlosspark Seußlitz und George Bähr KircheHerzlich willkommen in unserer Gemeinde.

12 Kilometer schlängelt sich die Elbe an unserem schönen und facettenreichen Gemeindegebiet entlang. Gelegen zwischen den Städten Riesa, Großenhain und der Porzellanstadt Meißen, welche zugleich unsere Kreisstadt ist.

Nünchritz lädt Sie ein, per Fuß oder mit dem Rad unser Gemeindegebiet auf einem der vielen Wander- und Radwege zu erkunden.

Sehenswürdigkeiten

  • Schloss Seußlitz mit Schlosspark
  • George Bähr Kirche und historischer Friedhof
  • Heinrichsburg mit Weinbauausstellung und Luisenburg
  • Haus des Gastes, ein ehemaliges Kelterhaus mit naturkundlicher Ausstellung
  • Gemeindemuseum in Nünchritz
  • Historisches Sägewerk in Merschwitz direkt am Elbradweg

Freizeitaktivitäten und Tourismus

  • Baden und Camping: Naturbad Goltzscha

Rad fahren:

  • Elbradweg
  • Kirchenradweg
  • Floßkanalradweg entlang des Elbe-Elster-Floßkanals
  • Radweg Hohe Straße (alte Salzstraße)

Wandern:

  • Archäologischer Lehrpfad und
  • Geschichts- und Weinlehrpfad in Diesbar-Seußlitz
  • Ökumenischer Pilgerweg

Ortsteile, Gewerbe und Leben in Nünchritz

Die 11 Ortsteile Grödel, Nünchritz, Zschaiten, Roda, Weißig, Naundörfchen, Goltzscha, Leckwitz, Merschwitz, Neuseußlitz und nicht zuletzt das Winzerdorf Diesbar-Seußlitz, welches mit seinen Weinterrassen und Sehenswürdigkeiten zum staatlich anerkannten Erholungsort gekürt wurde. Auf einem Gebiet von 3100 ha erleben Sie Natur- und Landschaftsschutzgebiete, eine bezaubernde Flusslandschaft und können Ihre Tour auf der Sächsischen Weinstraße, mit einer 850-jährigen Weinbaugeschichte, starten.

Verbindung zwischen Natur und IndustrieAber auch Industrie und Handwerk schreiben bei uns Geschichte. Im Jahr 1901 gründete Josef von Heyden seine chemische Fabrik. Heute im Verband der Wacker-Chemie AG bilden die Silikon- und Siliciumherstellung das Rückgrat der Produktpalette.

Für die nahezu 5.600 Einwohner sind natürlich auch familienfreundliche und lebenswerte Einrichtungen geschaffen worden. So zeugen moderne und sanierte Kindertagesstätten, Schulen, Einkaufsstätten und gastronomische Einrichtungen von einer zukunftsorientierten Gemeinde. Wer mehr sehen möchte von Sachsen, kann günstig mit der Bahn in die Landeshauptstadt Dresden oder auch nach Leipzig fahren. Empfehlenswert ist auch ein wunderbarer Schiffsausflug auf der Elbe Richtung Meißen, Dresden und der herrlichen Sächsischen Schweiz. Die Busse verkehren auf der sächsischen Weinstraße zwischen Meißen und Riesa. Für aktive Freizeitgestaltung steht eine Vielzahl von Vereinen zur Verfügung.

Es grüßt ganz herzlich Bürgermeister Gerd Barthold

Alle weiteren Informationen unter www.nuenchritz.de»

Alle Fotos mit freundlicher Genehmigung der Gemeinde Nünchritz

Eingetragen in: Elbweindörfer vorgestellt